Mitmachen

Mit REGBIO2B werden erstmalig sowohl die ökologischen als auch die sozialen Aspekte von regionalen Bio-Netzwerken in Brandenburg zusammen untersucht. Das Projekt setzt sich unter anderem mit folgenden Fragen auseinander:

  • Wie können Bio-Netzwerke in eine ökologisch geschlossene Kreislaufwirtschaft integriert werden?
  • Beeinflussen Bio-Netzwerke den sozialen Zusammenhalt in der Region? Wenn ja, wie?
  • Welche Rolle spielt das soziale Miteinander für den Aufbau und den Erfolg regionaler Bio-Wertschöpfungsketten?

Im ersten Schritt werden Bio-Netzwerke in Brandenburg gesucht, die sich aktiv an dem Projekt und den Befragungen zu ökologischen und sozialen Faktoren beteiligen möchten. Gemeint sind damit sowohl Informationsnetzwerke als auch Betriebe jeder Größe mit einem Netzwerk von Verarbeitern oder Vermarktern. Interessierte können sich gerne bei Anna Wortberg (a.wortberg[at]foel.de) melden.